• // RAUSCHEN

  • // OUT OF JOINT

  • // YET TO BE BORN

  • // VIS MOTRIX

  • // GHOST TRIO B

 

LIEBES PUBLIKUM,

in unserem Programm werden Sie nach einem Klassiker der Weltliteratur vergeblich suchen. Ebenso finden Sie keine Bearbeitung, Text oder Libretto, die den bekannten Erzählmustern folgen, von denen manche sagen, sie würden sich um die ewig gleichen Motive wie Liebe, Tod, Mord, etc. drehen. Diese bilden zwar keine Wirklichkeit ab, sie konstruieren aber unsere Modelle von Wirklichkeit und Handlungsstrategie. Weil aber bereits seit der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts dem Humanismus als handlungsleitender ‚Theorie‘ vorgeworfen wird, den Kolonialismus, Imperialismus sowie Rassismen und Sexismen, wenn auch nicht explizit gerechtfertigt so doch ‚gedeckt‘ zu haben, sind auch solche Erzählungen in Verruf geraten, wird ebenso die anthropozentrische Konzeption von Theater in Frage gestellt.

Die Vorschläge zur Konstruktion von Welt und Gestaltbarkeit des Zusammenlebens finden Sie bei uns aber nach wie vor. So filtert das fringe ensemble sein neues Stück aus dem uns täglich umgebenden, vielgestaltigen RAUSCHEN von Bildern, Sounds und Sprachen. Für die nach Orientierung Suchenden pendelt das Tanzgastspiel OUT OF JOINT aus dem Babylon der physischen Koexistenz eine Essenz aus Sehen, Hören, Berühren aus. In der Tanzpremiere YET TO BE BORN werden die Körper der Darsteller zur reinen Materie, die Wahrnehmung von Veränderung sichtbar und bewusst werden lässt. In der Reihe Neue Musik geht die Folge I LIKE TO THINK OF HARRIET TUBMAN mit der Musik von Christian Wolff wieder mal ganz eigene Wege des Unbestimmten, nicht Vorhersehbaren. Die Geister, die CocoonDance in GHOST TRIO B ruft, finden sich allein in der Unmittelbarkeit und Anziehung zu allen im Raum Anwesenden, Tänzer* innen wie Zuschauer*innen. Und VIS MOTRIX vermittelt seinem Publikum „einen Blick auf den weiblichen Körper, einem Organismus aus Mensch, Maschine und Tier, wie man ihn noch nie gesehen“ hat. Mehr darüber lesen können Sie in diesem Programmheft, erfahren können Sie das Beschriebene allein im theaterimballsaal.

Frank Heuel // Rainald Endrass

 

Den Ballsaal mieten

  • ...z.B. Ihre Betriebsfeier im theaterimballsaal
    An spielfreien Tagen können Sie unser Haus auch mieten.
    mehr Info

 

ballsaalCard

  • Sie suchen ein Geschenk?
    Mit der ballsaalCard können Sie alle Veranstaltungen des theaterimballsaal einer Spielzeit besuchen.
    mehr Info

 

Newsletter

  • Immer auf dem Laufenden bleiben...
    bestellen