Tanz / CocoonDance 

Body Shots

Von und mit: Fa-Hsuan Chen, Martina De
Dominicis, Eleonora Vrdoljak, Álvaro
Esteban, Marin Lemić
Choreografie: Rafaële Giovanola
Komposition: Jörg Ritzenhoff
Licht, Raum: Marino Frankola
Kostüme: Petra Dančević
Kostümassistenz: Božica Tunjić
Dramaturgie: Rainald Endrass

Sa 12. März, 20 Uhr
So 13. März, 18 Uhr 
>> Tickets

Sie ziehen uns den Boden unter den Füßen weg. Anthropomorphe Wesen, Artefakte, Zwitterwesen aus Beseelten und Unbeseelten, aus menschlichem Organismus und Maschine – nah und menschlich und gleichzeitig als tote Objekte radikal fremd. „Body Shots“, nach Gastspielen in Kroatien, Sarajevo, Hannover, Weimar und Darmstadt endlich live auch in Bonn zu sehen, hinterlässt bei aller Verstörung und Melancholie am Ende dennoch wieder hoffnungsvolle, ausdruckstarke Menschlichkeit.

„Body Shots lässt fünf Menschen sich wie fremdartige Körper in den Raum entwickeln, unter kaltem Licht die Grazie minimalster Bewegungen entfalten und eine Gratwanderung zwischen dem Horror der Leere und dem lebendigem Atem unternehmen. … Noch im elendigsten Zucken der Muskeln und Sehnen offenbaren die Körper ihre Macht zu Ausdruck und ihre Hoffnung auf Kreatürliches.“ (Schnüss)

„Body Shots ist eine visionäre Arbeit, … die Variation eines Motivs, das mit der Wahrnehmung des menschlichen Körpers zu tun hat und die Stücke „Momentum“, „Ghost Trio A und B“, „Vis Motrix“ und „Hybridity“ fortschreibt.“ (General-Anzeiger)

Eine Kooperation mit dem Zagreb Dance Center (ZPC) und dem Staatstheater Darmstadt. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Bundesstadt Bonn, RheinEnergieStiftung Kultur.

Termine

Sa 12. März, 20 Uhr
So 13. März, 18 Uhr 
>> Tickets

Weitere Infos