Tanz / CocoonDance / LIVESTREAM / Deutschland-Premiere

Body Shots

Von und mit: Fa-Hsuan Chen, Martina De Dominicis, Marin Lemić, Werner Nigg, Eleonora Vrdoljak
Choreografie: Rafaële Giovanola
Komposition: Jörg Ritzenhoff
Licht, Raum: Marino Frankola
Kostüme: Petra Dančević
Kostümassistenz: Božica Tunjić
Dramaturgie: Rainald Endrass
Produktionsleitung: Daniela Ebert, Lena Peters
Video, Fotos: Neven Petrović
Management: Mechtild Tellmann, GROUNDWORKERS

Sa 13. März 2021, 20 Uhr

Sie ziehen uns den Boden unter den Füßen weg, verursachen Unbehagen und Befremdung, wenn nicht gar Ekel. Anthropomorphe Wesen, Artefakte, Zwitterwesen aus Beseelten und Unbeseelten, aus menschlichem Organismus und Maschine. In Zeiten postmoderner Körperdiskurse um Medien- und Biotechnologie, Digitalisierung und Videokörper, Computerfleisch und Prothesen kommt der ‚Puppe’, in all ihren modernen Erscheinungsformen wie Humanoiden, Androiden, Cyborgs und Avataren eine besondere Bedeutung zu. Sie inszeniert sich selbst als Zwischenwesen: menschlich vertraut und als lebloses Objekt zugleich radikal fremd. Ihr gegenüber erscheint uns der eigene Körper plötzlich ebenso fremd und konstruiert. Mit BODY SHOTS setzt CocoonDance seine dekonstruierenden Körperinszenierungen, ebenso wie die Suche nach dem noch ‚ungedachten Körper‘ fort und entwirft eine quasimenschliche Form, die im besten Fall zum ‚Einfühlungskörper‘ für den Betrachter werden, ihn zu Projektionen seiner eigenen Ängste, Wünsche und Gefühle einladen.

Eine Kooperation mit dem Zagreb Dance Center (ZPC) und dem Staatstheater Darmstadt im Rahmen des Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes und von: Ministerium für Kultur und Wissenschaft Landes Nordrhein-Westfalen, Bundesstadt Bonn, RheinEnergieStiftung.

Livestream gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von #TakePart – Neustart Kultur.

Termine

Sa 13. März 2021, 20 Uhr

Weitere Infos