Konzert / Beethovenfest Bonn / Giorgi Gigashvili

Giorgi Gigashvili: "Seriuos Music"

Giorgi Gigashvili Klavier & Gesang
Nikala Zubiashvili Live-Elektronik

Programm: Klassische Werke der Klavierliteratur, die fließend übergehen in Pop, Elektro und Hip-Hop mit Ausschnitten und Arrangements aus:

Sergei Prokofjew: Klaviersonate Nr. 7 B-Dur op. 83
Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 & Nr. 8 c-Moll op. 65 (Klavierfassungen)
Frédéric Chopin: Nocturne Es-Dur op. 9/2 & Prélude e-Moll op. 28/4
Claude Debussy: “Clair de Lune”

Do 12. September, 19:30 Uhr
>> Tickets

Ernste Musik – was bedeutet das eigentlich? Pianist Giorgi Gigashvili fordert bewusst unsere Gewohnheiten heraus: Er experimentiert mit Kunstmusik und Popmusik als zwei ebenbürtigen Musiksprachen. Zusammen mit Elektro-Pop-Musiker Nikala Zubiashvili macht er Musik auf ganz persönliche, nachdenkliche Weise. Immer wieder findet er erstaunliche Übergänge und mischt Werke wie Schostakowitschs siebte und achte Sinfonie oder ein Chopin-Nocturne mit eigenen Songs und Beats.

Das Fellowship-Programm wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und die Stadt Bonn. 

Foto ©Kelly De Geer

 

Termine

Do 12. September, 19:30 Uhr
>> Tickets